Daniel Zeiler neuer Leiter der Recyclingtechnik

19. January 2023
Der bisherige Vertriebschef für die Recyclingtechnik von BHS-Sonthofen Alfred Weber (links) mit Daniel Zeiler, der die Leitung des Geschäftsbereichs übernimmt
Das neue Jahr beginnt mit einem Wechsel bei BHS-Sonthofen: Daniel Zeiler übernimmt die Leitung des Geschäftsbereichs Recyclingtechnik. Er löst damit Alfred Weber ab, der den Vertrieb des Geschäftsbereichs Recyclingtechnik seit 2007 erfolgreich leitete und sich Ende letzten Jahres in den Ruhestand verabschiedete.

Der 48-jährige Rheinländer Daniel Zeiler ist dem Maschinen- und Anlagenbau in der Recyclingbranche seit über 20 Jahren eng verbunden. Er war mehr als zehn Jahre in leitender Position bei einem internationalen Konzern im Bereich Schrottrecycling tätig und leitete zuletzt fünf Jahre den Vertrieb bei einem mittelständischen Anlagenbauer im Bereich Kunststoffrecycling. Seit September 2022 ist Zeiler als Vice President für den Geschäftsbereich Recyclingtechnik des Unternehmens nun in Sonthofen. „Wir haben spannende Aufgaben bei BHS: die neuen Marktsegmente, wie beispielsweise im Bereich Batterierecycling, weiter aufzubauen und gleichzeitig mit den etablierten Produkten, wie etwa den Verfahren zur Feinaufbereitung von metallhaltigen Abfällen, zu wachsen. In dieser Schnittmenge an bewährten Produkten und neuen Ideen sehe ich großes Potenzial – und bei BHS das erforderliche Know-how und den Innovationsgeist, um neue Lösungen für die Branche zu entwickeln“, ist sich Daniel Zeiler sicher. Dem stimmt Geschäftsführer Dennis Kemmann zu: „Wir freuen uns, mit Herrn Zeiler einen Kollegen gewonnen zu haben, der mit viel Freude und großem Engagement die Kontinuität im Geschäftsbereich Recyclingtechnik wahrt und gleichzeitig mit uns die Marktposition von BHS weiter ausbaut.“

Zukunftsgerichtete Strategie und neuer Ansprechpartner – bei garantierter Kontinuität

In den letzten Jahren gab es einige Neuerungen bei BHS-Sonthofen. Dazu gehörte die Fokussierung auf einzelne Geschäftsbereiche, die nun noch stärker auf die spezifischen Bedürfnisse der jeweiligen Zielgruppen abgestimmt sind, aber auch die konsequente Ergänzung des Produkt- und Leistungsportfolios. Alfred Weber, der nun in den wohlverdienten Ruhestand geht, hat von Anfang an eine wichtige Rolle bei dieser Entwicklung gespielt. Als er vor 20 Jahren im Vertrieb bei BHS anfing – damals noch im Vertriebsbereich Baumaschinen und Sondermischtechnik – steckte der Recyclingbereich des Unternehmens noch in den Kinderschuhen. Ab 2007 verantwortete er dann den Vertrieb für diesen Bereich. „Die Herausforderung bestand zunächst darin, das Vertriebsnetz für Recyclingmaschinen und Lösungen von Grund auf aufzubauen.“, berichtet der gelernte Chemiefacharbeiter und Verfahrenstechniker.

„Herr Weber hat einen entscheidenden Beitrag dazu geleistet, dass BHS heute ein fester Begriff in der Recyclingbranche ist“, fasst Dennis Kemmann Alfred Webers Laufbahn im Unternehmen zusammen und fügt hinzu: „Wir danken ihm herzlich für seine Arbeit und sein Engagement in den letzten zwei Jahrzehnten“.