Der Kubikator zum Zerkleinern und Veredeln

Rotorschleuderbrecher

RSMX

Rotorschleuderbrecher (RSMX)

Der Rotorschleuderbrecher vom Typ RSMX ist ein Hochleistungsbrecher mit vertikaler Welle (VSI) und dient zur Zerkleinerung und Veredlung von Mineralstoffen. Er ist für alle Arten von Mineralstoffen geeignet, auch für hoch verschleißende Aufgabematerialien und Aufgabematerialien mit einer hohen Härte. Je nach Baugröße können hohe Durchsatzleistungen von 30 bis 400 t/h erzielt werden.

Jedes Einzelkorn im Aufgabegut wird im patentierten Zweikammer-Rotor sehr hoch beschleunigt und anschließend gegen eine feststehende Prallwand geschleudert. Die Prallwand kann aus einer Ringpanzerung oder alternativ aus einem Materialbett bestehen. Durch die großzügige Dimensionierung von Rotor und Gehäuse werden Verstopfungen vermieden. Das Zerkleinerungsergebnis kann durch die Wahl der geeigneten Drehzahl maßgeblich beeinflusst und optimiert werden.

Vorteile auf einen Blick:

  • Generierung wertvoller Endprodukte
  • Gezielte selektive Zerkleinerung und Verbesserung der Kubizität
  • Weltweit bewährter Zweikammer-Rotor
  • Beanspruchung eines jeden Einzelkorns
  • Hohe Flexibilität mit Ringpanzerung oder Materialbett
  • Betriebsfertige Einheit
  • Leichte Wartung und hohe Verfügbarkeit

Generierung wertvoller Endprodukte

Überlegene Maschinentechnik

Erzeugung hochwertiger kubischer Produkte

Jedes Einzelkorn des Aufgabegutes wird im Rotor durch Zentrifugalkraft stark beschleunigt und gerichtet an die Prallwand geschleudert. Durch die starke Prallbeanspruchung wird eine sehr hohe Kubizität des Endproduktes erzielt.

Gleichbleibende Qualität der Endprodukte

Bei fortschreitendem Verschleiß bleibt das Zerkleinerungsergebnis völlig unverändert. Zufallseffekte bei der Materialzerkleinerung werden systembedingt ausgeschlossen. Auch dies unterscheidet den BHS-Rotorschleuderbrecher von anderen konventionellen Brechertechnologien.

Gezielte selektive Zerkleinerung

Durch die gezielte Prallzerkleinerung jedes Einzelkorns werden Anteile mit geringerer Festigkeit stärker zerkleinert als der Rest. Damit besteht die Möglichkeit, mürbe Gesteinsbestandteile bzw. vorgeschädigtes Aufgabegut gezielt zu zerkleinern und die Qualität der Endprodukte (Los-Angeles-Werte, Frostbeständigkeit) deutlich zu erhöhen. Bei Roherzen oder Industriemineralien, die sich aus Bestandteilen unterschiedlicher Festigkeit zusammensetzen, wird das Endprodukt angereichert.

Weltweit bewährter Zweikammer-Rotor

Mit jahrzehntelanger Erfahrung ist BHS-Sonthofen der Spezialist für Brecher mit vertikaler Welle (Rotorbrecher oder VSI). Ein Meilenstein in der Weiterentwicklung dieser Maschine stellt unter anderem der patentierte Zweikammer-Rotor dar.

Betriebsfertige Einheit

Maschine und Antriebsstrang sind als einbaufertige Einheit auf einem Grundrahmen montiert. Ein großer, hydraulisch hebbarer und um 360° schwenkbarer Deckel ermöglicht einen ungehinderten Zugang.

Zuverlässige Schmierung

Der BHS Rotorschleuderbrecher wird mit einer Ölumlaufschmierung mit Kühlung und integrierter Überwachung geliefert. Damit ist ein wartungsarmer und sicherer Betrieb möglich

Leichte Wartung und hohe Verfügbarkeit

Alle belasteten Stellen der Maschine werden durch leicht austauschbare Verschleißteile geschützt, die zudem in ihrem jeweiligem Werkstoff für den Einsatzzweck optimiert sind. Auftragsschweißungen oder gar die Bevorratung eines zweiten Rotors entfallen.

Schwingungsdämpfung

Die zwischen Grundrahmen und Maschine angebrachten Gummifederelemente nehmen betriebsbedingte Schwingungen auf und halten sie von der Stützkonstruktion fern. Unzulässig große Schwingungen werden von einem elektronischen Vibrationswächter registriert und führen zur Abschaltung der Maschine.

Funktion

Funktionsprinzip

Das Aufgabegut wird von oben mittig dem Rotorschleuderbrecher zugeführt. Im Rotor wird es von den beiden großzügig dimensionierten Schleuderkammern aufgenommen. Sie ermöglichen ein verstopfungsfreies Arbeiten und hohe Durchsatzleistungen.

Das Aufgabegut wird stark nach außen beschleunigt. Danach erfolgt ein gerichteter Aufprall auf die feststehende Prallwand bzw. das Sandbett, wobei im Ergebnis ein kubisch geformtes Korn entsteht.

Funktionsprinzip mit Ringpanzerung (Draufsicht)
Funktionsprinzip mit Sandbett (Seitenansicht)

Zweikammer-Rotor

Im Vergleich zur Mehrkammerausführung wird im patentierten Zweikammer-Rotor weniger Luft transportiert. Dies wirkt sich positiv auf den Energieverbrauch aus und die gesparte Energie steht für höhere Durchsatzleistungen zur Verfügung. Darüber hinaus kann die Leistung der Entstaubungsanlage reduziert werden.

Die offene Bauweise des patentierten Rotors mit zwei Kam - mern erlaubt die maximal mögliche Größe der Materialausläs - se (89° je Rotorseite). Die Verstopfungsgefahr ist somit deutlich minimiert.

Im BHS Zweikammer-Rotor bildet sich ein Materialbett entlang den Schleuderkammern, das als autogener Verschleißschutz dient. Im Vergleich zu herkömmlichen Rotoren reduziert sich der Anteil der notwendigen Verschleißteile auf ein Minimum.

  • Hohe Durchsatzleistung
  • Geringe Verstopfungsgefahr
  • Gerichtete Materialbeschleunigung
  • Optimale Energieausnutzung
  • Reduzierter Verschleiß

Einsatzbereich

Hohe Flexibilität

Der BHS Rotorschleuderbrecher kann je nach Aufgabegut und gewünschtem Zerkleinerungsergebnis wahlweise mit Ringpanzerung oder Sandbett als Prallwand betrieben werden.

Typische Einsatzbereiche mit Ringpanzerung

Typische Einsatzbereiche mit Ringpanzerung

  • Herstellung von kubischem Edelsplitt und Sand aus mittelhartem, mäßig abrasivem Aufgabegut wie Kies, Kalkstein, Dolomit, Diabas, Basalt, Andesit, Ziegelbruch, Zementklinker etc.
  • Selektive Zerkleinerung von Nagelfluh und anderen Konglomeraten, mäßig abrasiven Schlacken, Industriemineralien, Abraum etc.
  • Recycling von Asphalt und unbewehrtem Bauschutt

Typische Einsatzbereiche mit Sandbett

Typische Einsatzbereiche mit Sandbett

  • Herstellung von kubischem Edelsplitt und Sand aus stark abrasivem Aufgabegut wie Kies, Granit, Porphyr, Gneis, Grauwacke, Quarzit etc.
  • Zerkleinerung von hochabrasiven Stoffen wie Aluminiumoxid, Ferrosilizium, Schleifmittel, Glas etc.
  • Selektive Zerkleinerung von Schlacken wie aus Stahlwerken, Müllverbrennungsanlagen etc.

Optionen

Verstärkte Deckelauskleidung [1]

Um höhere Standzeiten zu erreichen kann optional ein Deckel mit verstärkter Auskleidung gewählt werden.

Elektrohydraulische Deckelöffnung [2]

Für eine noch schnellere Öffnung des Maschinendeckels für Wartung und Inspektion steht eine elektrohydraulische Betätigung zur Wahl.

Schnellwechselsystem [3]

Zur Reduzierung der Montagezeit kann mit dem Schnellwechselsystem der komplette Satz Ringpanzerung mit Hilfe eines Hebezeuges ausgetauscht werden, falls die räumlichen Verhältnisse dies zulassen.

Elektroinstallation auf Klemmenkasten [4]

Sämtliche elektrische Leitungen können auf Wunsch montagefreundlich auf einem Klemmenkasten zusammengeführt werden.

Intensivkühlung [5]

Bei hohen Umgebungstemperaturen oder erhöhter Temperatur des Aufgabematerials kann ein Schmierölaggregat mit größerem Lagervolumen und verstärkter Kühlleistung beigestellt werden.

Luftkanone [6]

Zur Reduzierung von Anbackungen im Auslaufbereich kann der Brecher im Bedarfsfall mit Luftkanonen ausgerüstet werden.

Steuerung

Alternativ zur Integration in die Anlagensteuerung kann die Maschine mit einer SPS-Steuerung (inklusive Touchpanel) und gegebenenfalls auch mit einem Frequenzumformer geliefert werden, um einen autarken Betrieb und die Überwachung der Maschinenfunktionen zu gewährleisten.

Peripherie

Gerne bieten wir Ihnen – angepasst auf Ihre Einsatzbereiche – Stahlbau, Bunker- und Dosiertechnik, Zuführ- und Abführtechnik sowie Entstaubungssysteme an.

Technische Daten

Leistungsangaben

Standardausführungen

TypRotordurchmesser x HöheUmfangsgeschwindigkeitAntriebsleistungDurchsatzleistung 1)Aufgabegröße 2)  (max.)

RSMX 0913

930 x 135 mm70 m/s1 x 160 kW30 - 75 t/h45  mm
RSMX 0922930 x 220 mm70 m/s1 x 160 kW30 - 90 t/h63 mm
RSMP 0922930 x 220 mm70 m/s1 x 200 kW50 - 120 t/h63 mm
RSMX 1222 (Single-Drive)1.200 x 220 mm70 m/s1 x (200 - 400 kW)100 - 300 t/h80 mm
RSMX 1222 (Twin-Drive)1.200 x 220 mm70 m/s2 x (250 - 315 kW)100 - 400 t/h80 mm
RSMX 1426 (Single-Drive)1.400 x 260 mm70 m/s1x (315 - 400 kW)200 - 400 t/h80 mm
RSMX 1426 (Twin-Drive)1.400 x 260 mm70 m/s2 x (250 - 315 kW)200 - 500 t/h80 mm


1) Die Durchsatzleistung ist abhängig von der Rotorumfangsgeschwindigkeit und der Aufgabesieblinie.
2) Die Aufgabegröße ist abhängig von der Gesteinsart, der Rotorumfangsgeschwindigkeit und dem Anteil Größtkorn (abgesiebt auf Quadratmasche) in der Sieblinie.

Abmessungen & Gewichte

Standardausführungen

TypABCDEFGewicht 3)

RSMX 0913

3.950 mm2.400 mm2.355 mm318 mm990 mm2.380 mm7.500 kg
RSMX 09223.950 mm2.400 mm2.355 mm318 mm990 mm2.380 mm7.800 kg
RSMP 09224.500 mm2.650 mm2.240 mm457 mm1.100 mm2.300 mm10.500 kg
RSMX 1222 (Single-Drive)5.080 mm2.860 mm2.605 mm457 mm1.468 mm2.720 mm12.100 kg
RSMX 1222 (Twin-Drive)6.700 mm2.860 mm2.815 mm457 mm1.468 mm2.996 mm19.500 kg
RSMX 1426 (Single-Drive)5.080 mm2.980 mm2.605 mm610 mm1.468 mm2.793 mm17.500 kg
RSMX 1426 (Twin-Drive)6.700 mm2.980 mm2.895 mm610 mm1.468 mm2.895 mm20.200 kg


3) Gewichtsangaben für Standardausführungen ohne Motor und Zubehör

Alle genannten Daten entsprechen der Standardausführung. Technische Daten für kundenspezifische Ausführungen können von den angegebenen Daten abweichen. Alle technischen Daten unterliegen der Entwicklung. Jederzeitige Änderungen vorbehalten.

Lösungen

Versuche schaffen Gewissheit

Welcher Brecher ist für Ihre Anwendung der Richtige? Überlassen Sie nichts dem Zufall. Vertrauen Sie unserer Verfahrensberatung. Unsere Experten führen gemeinsam mit Ihnen Versuche mit Ihrem Material durch und erarbeiten eine maßgeschneiderte Lösung.
Prospekt "Rotorschleuderbrecher (RSMX)"
Übersichtbroschüre "Mischen & Zerkleinern"
Alle anzeigen

Fachbeiträge in den Medien

Technische Nachhilfe für die Deckung des Sandbedarfs

September 2020
Sand muss bestimmte definierte Eigenschaften aufweisen, um für die Baustoffproduktion geeignet zu sein. Erfüllt natürlich vorkommender Sand diese Anforderungen nicht, oder sollen Überschusskörnungen zu nutzbaren Fraktionen aufbereitet werden, gibt es technische Möglichkeiten der bedarfsgerechten Herstellung von gefragten Sandfraktionen. Dabei bewähren sich bei verschiedenen Ausgangsmaterialien in der entscheidenden Veredelungsstufe spezielle Brechertypen von BHS-Sonthofen. Sie bringen die Körnung in die Idealform und sichern so eine gleichbleibend hohe Qualität, was anhand von zwei Beispielen verdeutlicht wird.
GP GesteinsPerspektiven 06/2020

INTERMAT India 2024

26.09. - 28.09.2024 | Mumbai (Indien)
Stand B50

SIM 2024

02.10. - 04.10.2024 | Dijon (Frankreich)

bauma CHINA 2024

26.11. - 29.11.2024 | Shanghai (China)

bauma CONEXPO INDIA 2024

11.12. - 14.12.2024 | Gurgaon/New Delhi (Indien)

bauma 2025

07.04. - 13.04.2025 | München (Deutschland)
Stand B2.449

Weltweit zufriedene Kunden

Weltweite Vertriebskontakte

Finden Sie Ihren persönlichen Ansprechpartner vor Ort. Wir sind weltweit für Sie da.

Weltweite Vertriebskontakte

Finden Sie Ihren persönlichen Ansprechpartner vor Ort. Wir sind weltweit für Sie da.