Beton für Monacos Stadterweiterungsprojekt

Mai 2021

Die Referenz auf einen Blick

Projekt:

Mareterra Monaco (Landerweiterung)

Technologie:

BHS Doppelwellen-Chargenmischer vom Typ DKXS 3.00

Einsatzort:

Monaco

Branche:

Baustoffe

Anwendung:

Transportbeton

Lösung:

Von EMCI entwickelte Mischanlage mit integriertem BHS Doppelwellen-Chargenmischer vom Typ DKXS 3.00

Mareterra, früher bekannt als Portier Cove, steht für ein großes Bauprojekt, bei dem das Land des Fürstentums Monaco erweitert wird. EMT, Monacos einziger Hersteller von Transportbeton und Lieferant für die Baustelle, hat dafür eine Betonmischanlage von EMCI inklusive eingebautem BHS Doppelwellen-Chargenmischer vom Typ DKXS 3.00 installiert.

Unter Verwendung nachhaltiger und moderner Bautechniken ist Mareterra ein transformatives Erweiterungsprojekt für Monaco. Laut Projektteam liegt die Vision in „einer wunderschönen neuen Gemeinschaft von Wohn-, Kultur- und Erholungsräumen, die mediterranes Lebensgefühl zelebriert. Der Name 'Mareterra' ist inspiriert von den beiden komplementären Projektelementen: Meer und Land.“


Monaco erweitert das Land zum Meer um 2,5 Quadratkilometer. SAM L'Anse Du Portier ist die Projektgesellschaft, die für Design, Entwicklung und Vermarktung dieses riesigen Bauprojekts verantwortlich zeichnet. Bis zum Jahr 2023 sollen hier rund 120.000 Kubikmeter Beton verbaut werden. Mit der Lieferung des Betons wurde die Firma EMT (Entreprise Monégasque de Travaux) beauftragt. Da die Anlieferung einer so großen Betonmenge aus der Innenstadt nicht in Frage kam, entschied sich das Unternehmen für die Installation einer Mischanlage vor Ort. Der Anlagenbauer EMCI integrierte einen BHS Doppelwellen-Chargenmischer vom Typ DKXS 3.00 in die Anlage. Dieser wird durch vier Zuschlagstofftrichter in der Größe von 30 Kubikmetern ergänzt.
Die Mischanlage, die sich auf einem 1.000 Quadratmeter großen Grundstück befindet, läuft seit dem Frühjahr 2021 reibungslos.