BHS-Sonthofen gewinnt Mittelstandspreis „BAYERNS BEST 50“

7. Oktober 2021
Mit der Auszeichnung „BAYERNS BEST 50“ werden jedes Jahr inhabergeführte Unternehmen in Bayern geehrt, die in den vorangegangenen fünf Jahren ein überdurchschnittliches Mitarbeiter- und Umsatzwachstum erzielen konnten. Dennis Kemmann, Geschäftsführer von BHS-Sonthofen, nahm die Auszeichnung persönlich vom bayerischen Wirtschaftsstaatssekretär Roland Weigert in der Münchener Residenz entgegen.

Die Wirtschafts- und Beratungsgesellschaft Baker Tilly ermittelte die Preisträger für die renommierte Auszeichnung: BHS-Sonthofen zählt zu den 50 dynamischsten Unternehmen des Freistaats. Übernahmen von Unternehmen und deren Integration in die Unternehmensgruppe zur Erweiterung des Leistungsportfolios waren ein wichtiger Wachstumsfaktor. Daneben ermöglichten Investitionen in das hauseigene Test Center umfassende Entwicklungsprojekte und Kundenversuche. Auch internationale Großprojekte sorgten insbesondere am deutschen Standort für ein starkes Mitarbeiter- und Umsatzwachstum – so entstanden neue Stellen für Fachkräfte, die die Grundlage für den hohen Lebensstandard in Bayern bilden.

„In den letzten anderthalb Jahren haben wir die Herausforderungen der Coronapandemie erfolgreich gemeistert und gleichzeitig unser Unternehmen als Anbieter von verfahrenstechnischen Lösungen und Maschinen in allen Geschäftsbereichen deutlich weiterentwickelt und ausgebaut. Möglich wurde dies durch das Aufspüren und konsequente Nutzen neuer Chancen für Wachstum und Beschäftigung“, resümierte Kemmann die letzten ereignisreichen Jahre und bedankte sich insbesondere bei Mitarbeitern, Kunden und Lieferanten, die diesen Erfolg erst möglich machten. „Kreativität und Weitblick haben so wesentlich zu unserer wirtschaftlichen Stärke beigetragen. Wir freuen uns daher sehr über die Anerkennung. Der Porzellanlöwe steht für unternehmerischen Mut, Verantwortung für Unternehmen und Mitarbeiter und eine zukunftsgerichtete Unternehmensführung.“