DKXS mischt Beton für Tunnelsegmente des Grand Paris Express

Juli 2020

Die Referenz auf einen Blick

Projekt:

DKXS 3.0 mischt schweren Beton für Tunnelsegmente des Grand Paris Express

Technologie:

Doppelwellen-Chargenmischer vom Typ DXKS 3.0

Einsatzort:

Paris, Frankreich

Branche:

Baustoffe

Anwendung:

Mischen von schwerem Beton mit hohem Zementgehalt, weniger Wasser und geringem Gehalt an Stahlfasern

Lösung:

Mobile Mischanlage mit BHS Doppelwellen-Chargenmischer

Es ist Europas größtes Nahverkehrs- und Infrastrukturprojekt: der Bau des Schienennetzes für den Grand Paris Express. Etwa 75 Prozent der 200 Kilometer langen Strecke werden unterirdisch verlaufen. EMCI hat ein neues Betonwerk gebaut, in dem ein DKXS 3.0 den Faserbeton für die Tunnelsegmente mischt.

Anlagenbauer EMCI und sein Kunde hatten bereits positive Erfahrungen mit Doppelwellen-Chargenmischern von BHS gemacht und der richtige Mischer war schnell gefunden: ein DKXS 3.0 sollte es sein. Der Doppelwellen-Chargenmischer von BHS ist dafür bekannt selbst sehr komplexe Rezepturen mit einer gleichbleibend hohen Homogenität zu produzieren. Das genaue Rezept für die Tunnelsegmente ist geheim, aber Alexandre Bernabé, Vertriebsverantwortlicher für den französischen Markt bei BHS-Sonthofen, kennt ein paar Details: „Unser Mischer wird ziemlich schweren Beton mit einem geringen Wasser- und einem hohen Zementanteil herstellen. Manchen Mischungen wird außerdem eine kleine Menge Fasern hinzugefügt.” EMCI und der Kunde sind sehr zufrieden mit dem neuen Mischer, der, entsprechend dem Fassungsvermögen der Fahrmischer, 2,5 Kubikmeter Beton pro Charge herstellt.

BHS-Sonthofen und EMCI arbeiten seit einigen Jahren erfolgreich zusammen – in Belgien und Monaco laufen bereits weitere spannende Projekte.