BHS-Sonthofen liefert Taktbandfilter im Hygienic Design für die Nahrungsmittelindustrie

März 2017

Die Referenz auf einen Blick

Projekt:

Neuer Prozess in der Herstellung von Nahrungsergänzungsmitteln

Technologie:

Taktbandfilter BF 200

Einsatzort:

Skandinavien

Branche:

Nahrungsmittel & Futtermittel

Anwendung:

Herstellung von Lactosepräparaten

Lösung:

Ersatz von Zentrifugen durch Taktbandfilter

BHS-Sonthofen hat von einem skandinavischen Kunden den Auftrag für eine Filteranlage zur Herstellung von Lactosepräparaten erhalten. Kernstück der Anlage ist ein Taktbandfilter im Hygienic Design. Der Betreiber ersetzt damit mehrere Zentrifugen. Der neue Prozess ist nicht nur einfacher, sondern auch wirtschaftlicher.

Die neue Filteranlage im Hygienic Design umfasst einen Taktbandfilter vom Typ BF 200 sowie eine Vakuum- und Filtratstation. Auf dem Taktbandfilter wird ein Präparat auf Milchzuckerbasis hergestellt. Es wirkt abführend auf die Mikroflora des Darms und eignet sich daher zur Behandlung von Verstopfung bei Säuglingen.

Der Auftraggeber hatte bei der Produktion seines Präparats ursprünglich mehrere Zentrifugen im Einsatz. Nach ausführlichen Laborversuchen wurde der Kunde davon überzeugt, ein BHS Taktbandfilter anstelle der Zentrifugen zu verwenden. Der Prozess ist nicht nur deutlich einfacher, er macht die Produktion des Präparats auch wirtschaftlicher. Außerdem kann die Anlage leichter gereinigt werden.

Im Aufbereitungsprozess wird die Suspension zunächst filtriert. Damit die gelösten Wertstoffe möglichst gut aus dem Feststoff extrahiert werden können, wendet BHS eine zweifache Kuchenwäsche an. Somit wird mit einem sehr geringen Waschmitteleinsatz die geforderte Produktqualität erreicht. Durch die vollautomatisierte Reinigung kann der Taktbandfilter auf einfache Weise von unerwünschten Rückständen befreit werden. Da die gesamte Filteranlage deutlich einfacher aufgebaut ist, gewährleistet sie eine hohe Betriebssicherheit. Gleichzeitig sind die Betriebs- und Instandhaltungskosten im Vergleich zur Zentrifugentechnik deutich geringer.

Nach Auftragsvergabe Ende 2016 hat BHS die Filteranlage im Februar 2017 ausgeliefert. Die Inbetriebnahme der Anlage ist für Anfang Mai 2017 vorgesehen.