Klare Filtrate gewinnen

Tellerdruckfilter

PF
BHS_PF0712_Tellerdruckfilteranlage_2015-03_F-02715_004_F_F_S.psd

Tellerdruckfilter

Das Tellerdruckfilter vom Typ PF ist ein diskontinuierlich arbeitender Filter. Die tellerförmigen Filterelemente sind horizontal als Tellerstapel in einem Druckbehälter angeordnet. Typische Prozessschritte sind Filtration, Wäsche, Trocknung und Austrag. All diese Schritte erfolgen unter Druck.

Das Filter wird vorwiegend für die kuchenbildende Fest-Flüssig-Trennung bei mittel bis schlecht filtrierbaren Suspensionen mit geringem Feststoffgehalt eingesetzt. Es eignet sich zudem zur adsorptiven Filtration (Tiefen- oder Precoatfilter). Das Tellerdruckfilter wird häufig für die Klärfiltration verwendet. Es ist eine kompakte Einheit, arbeitet vollautomatisch und erlaubt hohe Durchsatzleistungen.

Vorteile auf einen Blick:

  • Hohe Durchsatzleistungen
  • Vollautomatischer Betrieb
  • GMP Design möglich (Pharma & Lebensmittel)
  • Niedrige Investitionskosten
  • Modulare Turn-Key Anlagenkonzepte

Highlights

BHS_Tellerdruckfilter_Chemetall_001_F_M.psd

Verfahrenstechnische Vielseitigkeit

Um die jeweiligen verfahrenstechnischen Erfordernisse zu erfüllen, kann der Filterkuchen vielseitig behandelt werden. Er kann ein- oder mehrfach gewaschen werden. Um eine weitere Entfeuchtung des Filterkuchens zu erzielen, kann er mittels Luft, Stickstoff oder anderen Gasen durchströmt werden. Falls erforderlich, ist eine Anschwemmfiltration (Precoatierung) mittels Filterhilfsmittel möglich.

Vibrationsaustrag

Die Abnahme des Filterkuchens kann entweder als Schlammoder Trockenaustrag erfolgen. Das komplette Tellerpaket mit Hohlwelle und Antriebskopf ist elastisch auf einem nicht produktberührten Elastomerring gelagert. Das gesamte Paket wird mittels zwei Unwuchtmotoren in definierte Dreh- und Vertikalschwingungen versetzt – der Filterkuchen reißt auf und fällt spiralförmig vom Filterteller ab.

Sicheres Druckfiltrationssystem

Der gesamte Filtrationsprozess findet unter Druck – bis zu einem Differenzdruck von 10 bar g – in einem geschlossenen, gasdichten System statt. Dies ermöglicht den Einsatz eines BHS Tellerdruckfilters auch unter verschärften Sicherheitsoder Hygieneauflagen. Es können ebenfalls Produkte in inertisierter oder steriler Atmosphäre verarbeitet werden. Die Abdichtung des Filterbehälters gegen den schwingungsfähigen Tellerbaum erfolgt über eine statische Dichtmanschette aus Elastomer oder PTFE.

Vollautomatischer Betrieb

Das Tellerdruckfilter arbeitet vollautomatisch. Nach Ablauf eines Prozesszyklus erfolgt der Abwurf des Filterkuchens durch Vibration des Tellerbaums. Nach dem Kuchenaustrag erfolgt der nächste Zyklus.

GMP und ATEX

Für Anwendungen in der Pharma- und Nahrungsmittel und Bioprozessindustrie stellen wir nach GMP-Grundsätzen und ggf. mit CIP-Einrichtungen versehene, speziell ausgestattete Filteranlagen her. Wir sind ebenfalls nach ATEX zertifiziert.

Modulare turn-key

Filtrationsanlagen Aufbauend auf den Tellerdruckfiltern hat BHS ein modulares System an schlüsselfertigen Filtrationsanlagen entwickelt. Die Vorteile dieser bewährten Systemlösungen sind kurze Lieferzeiten und geringer Montageaufwand vor Ort. Die Module sind so gestaltet, dass sie kostengünstig in ISO-Containern zur Baustelle transportiert werden können.

Energieeffizient und wartungsarm

Zum Kuchenaustrag werden Vibrationsmotoren mit nur geringer Antriebsleistung (0,3 bis 2 kW je nach Baugröße) benötigt. Dies ist ein Vorteil gegenüber alternativen Konstruktionsprinzipien, die zur Erzeugung einer Drehbewegung des Tellerpaketes einen höheren Energiebedarf benötigen. Außerdem entfallen die aufwändige Wellendurchführung und deren Abdichtung durch den Druckbehälter. Die unkomplizierte Bauweise führt zu Einsparungen bei Energie- und Wartungskosten.

Technik

Funktion

BHS_Tellerfilter_Schnitt_2013-07.psd

Tellerpaket und Kuchenbildung

Die einzelnen Filterteller bestehen aus leicht konischen Edelstahltellern. Auf der Oberfläche befindet sich ein grobmaschiges Stützgewebe zur Auflage des eigentlichen Filtergewebes. Der Filterkuchen bildet sich auf dem Filtergewebe. Aufgrund der anliegenden Druckdifferenz fließt das klare Filtrat in den Bereich des Stützgewebes und weiter zum zentralen Sammelrohr. Die Verbindung der Teller untereinander erfolgt durch spezialverzahnte Verbindungsnaben, die über Zuganker formschlüssig verspannt sind. Das Filtergewebe wird an der Wellenseite über die Nabendichtung und am Tellerrand über einen Spannring fixiert.

Wellenabdichtung

Die Abdichtung der Hohlwelle zum Druckbehälter erfolgt beim BHS Tellerdruckfilter über eine statische, radial wirkende Dichtmanschette. Diese statische Abdichtung des Prozessraums bietet im Vergleich zu dynamischen Lösungen eine sehr hohe Anlagensicherheit selbst bei anspruchsvollen Betriebsbedingungen.

Restlosfiltration

Nach einem Filtrationszyklus wird das Restvolumen im unteren Behälterteil über die Behälter Entleerleitung mittels Pressgas abgedrückt. Zur Reduzierung des Restvolumens im Behälterkonus können weitere Filterteller mit reduziertem Durchmesser eingesetzt werden. Für eine darüberhinausgehende nahezu vollständige Restfiltration kann am unteren Behälterende ein zusätzlicher Filterzylinder angeflanscht werden.

Prozessschritte

BHS_Tellerfilter_Kuchenaufbau_2013-07.psd

Filtration

Während des Filtrationszyklus lagert sich der Feststoff durch die angelegte Druckdifferenz als Filterkuchen auf der Oberfläche der leicht konischen Teller ab. Das Filtrat wird durch das Stützgewebe, die Tellernabe und die Hohlwelle abgeführt (blauer Pfeil).

Kuchenwäsche

Es kann Verdrängungs- oder Kreislaufwäsche in Filtrationsrichtung realisiert werden.

Kuchenabwurf

Am Ende des Prozesszyklus wird die Austragsklappe geöffnet. Der Filterkuchen befindet sich auf den Filtertellern. Das Tellerpaket wird durch Unwuchtmotoren in definierte Vertikal- und Horizontalschwingungen versetzt. Federisolatoren am Behälter verhindern eine Übertragung der Schwingungen in das Fundament. Zusätzlich wird filtratseitig mit leichtem Überdruck zurückgeblasen (oranger Pfeil). Der auf den Tellern befindliche Filterkuchen reißt auf und bewegt sich in Bruchstücken zum Tellerrand. Von dort fällt der Filterkuchen in den Behälterkonus und wird durch die Austragsklappe ausgebracht.

Kuchentrocknung

Mechanische Kuchentrocknung wird mittels Durchblasen des Filterkuchens mit Gas oder Dampf realisiert. Die Abluft strömt durch die Hohlwelle und aufwärts durch das Filtratrohr. Alternativ kann der Kuchen als Schlamm ausgetragen werden.

Anlagen

Tellerfilteranlagen

BHS_PF0712_Tellerdruckfilteranlage_2015-03_F-02715_004_F_F_S.psd

Tellerfilteranlagen

BHS stellt Tellerdruckfilter und entsprechende Anlagen für vielfältige Anwendungen her. Grundlage ist ein Programm an standardisierten Modulen für Anlagen von 0,33 m² bis 45 m² Filterfläche. BHS stellt ebenfalls individuell geplante Filteranlagen nach Kundenvorgaben her.

Die BHS Tellerfilteranlage besteht aus den folgenden vier Hauptkomponenten

  • Tellerdruckfilter
  • Verrohrung mit Armaturen und Messgeräten
  • Stahlbau
  • Steuerung

Die Anlage kann durch weiteres Zubehör ergänzt und ausgebaut werden.

Zubehör

Prozesslösung

BHS bietet neben der Maschinentechnik auch vollständige, verfahrenstechnische Lösungen im Bereich der Fest-Flüssig-Trennung an. Zusätzlich zur eigentlichen Filtration können vorgelagerte und nachgelagerte Prozessschritte geplant und integriert werden.

Modularisierung

Alle BHS Tellerfilteranlagen sind modular aufgebaut. Dies reduziert den Planungsaufwand, erlaubt eine werksseitige Vormontage und einen ausführlichen Test vor der Auslieferung (FAT). Die Montagezeit vor Ort verkürzt sich und insgesamt sind kurze Lieferzeiten möglich. Abhängig von den prozesstechnischen Anforderungen können die Module flexibel kombiniert werden.

ISO-Containerisierung

Die in den Anlagen verbauten Module können in ISO-Containern verstaut werden. Ein kostengünstiger und unkomplizierter Transport weltweit wird dadurch ermöglicht.

Schnittstellen

Eine frühzeitige und vollständige Klärung von Schnittstellen ist Bestandteil unserer Projektplanung. Dazu erstellen wir Fundamentpläne und detaillierte Rohrleitungs-Isometrien. Alle Anschlusspunkte werden eindeutig definiert.

Dokumentation

BHS verfügt über umfangreiche Erfahrungen bei der Erstellung einer Anlagendokumentation, die den internationalen Standards entspricht.

Ausführungen

Restfiltrations-Einrichtung

Bei der Restfiltrations-Einrichtung erfolgt die Verarbeitung des Restvolumens nach Beendigung des Filtrationszyklus über einen innenfiltrierenden Zylinder am Behälterkonus. So kann mit minimalem Druckgas-Aufwand eine vollständige Restfiltration erfolgen.

Precoat- oder Bodyfeed-Anlage

In bestimmten Fällen ist eine Precoat- oder Bodyfeed-Anlage erforderlich. Sie werden benötigt, um pulverförmige Filterhilfsmittel zu einer Suspension anzurühren. Die Precoat-Anlage arbeitet chargenweise, die Bodyfeed-Anlage hingegen kontinuierlich. BHS stellt das Precoat- oder Bodyfeed-System, einschließlich Lagertank, Pumpen, Rührwerk, automatischer Beschickung etc., als vollintegriertes Filtersystem zur Verfügung.

Weiteres Zubehör

Je nach Anwendungsfall können wir weiteres Zubehör in die Tellerfilteranlagen integrieren, wie zum Beispiel Polizeifilter oder Aktivkohlefilter.

Technische Daten

Leistungsangaben und Abmessungen
Typ Tellerdurchmesser Filterfläche/Teller Anzahl der Teller Aktive Filterfläche Behälterdurchmesser
PF 04 400  mm 0,11 m² 3 - 6 Stück 0,33 - 0,67 m² 550 mm
PF 07 760 mm 0,42 m² 4 - 15 Stück 1,7 - 6,3 m² 1.000 mm
PF 10 1.010 mm 0,78 m² 7 - 30 Stück 5,5 - 23,4 m² 1.300 mm
PF 14 1.440 mm 1,5 m² 16 - 30 Stück 24 - 45 m² 1.800 mm

Alle genannten Daten entsprechen der Standardausführung. Technische Daten für kundenspezifische Ausführungen können von den angegebenen Daten abweichen. Alle technischen Daten unterliegen der Entwicklung. Jederzeitige Änderungen vorbehalten.
Betriebskriterien
Arbeitsweise diskontinuierlich
Betriebsdruck bis 10 bar (g)
Betriebstemperatur bis 250 °C
Feststoffanteil (Suspension) bis 10 % (Gew.)
Kuchendicke bis 60 mm
Korngröße ab 0,5 µm
Filterleistung – Suspension bis zu 4 m³/m² h
Filterleistung – Feststoff trocken -
Aktive Filterfläche 0,35 - 45 m²

Lösungen

Bilder

Versuche schaffen Gewissheit

Welche verfahrenstechnische Lösung eignet sich für Ihren Prozess? Überlassen Sie nichts dem Zufall. In unserem Filtrationslabor testen wir nach Ihren Vorgaben und ermitteln die optimale Lösung.

Downloads

Prospekt "Tellerdruckfilter (PF)"
Alle anzeigen

Erfolgsgeschichten

Events

Achema 2021

14.06.-18.06.2021 | Frankfurt am Main (Deutschland)
Halle 5, Stand C34

Weltweit zufriedene Kunden

Kontakt

Weltweite Vertriebskontakte

Finden Sie Ihren persönlichen Ansprechpartner vor Ort. Wir sind weltweit für Sie da.

Weltweite Vertriebskontakte

Finden Sie Ihren persönlichen Ansprechpartner vor Ort. Wir sind weltweit für Sie da.