Qualität und Zuverlässigkeit aus einer Hand: Grange Quarry verlässt sich auf BHS-Sonthofen Doppelwellen-Chargenmischer für Crossdykes-Windpark-Turbinensockel

August 2020

Die Referenz auf einen Blick

Projekt:

Mischer für hochwertigen Beton für den Bau des Crossdykes-Windpark

Technologie:

Bewährter Doppelwellen-Chargenmischer vom Typ DKX 1,67

Einsatzort:

Dumfries und Galloway, Schottland

Branche:

Baustoffe

Anwendung:

Herstellung von hochwertigem Beton

Lösung:

Einsatz eines Doppelwellen-Chargenmischers (Typ DKX) von BHS-Sonthofen

In einem ländlichen und isolierten Gebiet in der Nähe von Eskaldemuir in Schottland liefert Grange Quarry Ltd. im Auftrag eines schottischen Energieversorgers Beton für eine Windfarm mit zehn Turbinen. Die mobile Anlage hierfür stellt RSD Concrete. Die Herausforderung: Grange Quarry benötigte für die Betonsockel große Mengen Beton in sehr kurzer Zeit. Um eine hohe Gießgeschwindigkeit und einen schnellen Umschlag zu gewährleisten, verließ sich Grange Quarry auf einen Doppelwellen-Chargenmischer von BHS-Sonthofen.

Mit einer Grundfläche von 725 m3 sind riesige Mengen an Beton nötig, um die Turbinen für den Crossdykes Windfarm zu bauen - und das in sehr kurzer Zeit. Zwölf Stunden pro Basis sind vorgesehen, denn nur so lässt sich der enge Zeitplan insgesamt einhalten. Um dieses Ziel zu erreichen, muss Grange Quarry eine konstante und zuverlässige Gießgeschwindigkeit von 60 m3 Beton pro Stunde einhalten. Nur eine Unterbrechung, eine Verzögerung, und das gesamte Projekt kommt zum Stillstand. Auf der Suche nach Maschinen, die sowohl die erforderliche Zuverlässigkeit als auch hochwertigen Beton liefern, entschied sich Grange Quarry für einen Doppelwellen-Chargenmischer in der Baugröße DKX 1,67 m3 von BHS-Sonthofen. Der Mischer überzeugte Grange Quarry mit seiner schnellen und effizienten Mischzeit. Diese ermöglichte es dem Unternehmen, die erforderlichen 60 m3 Beton pro Stunde auf der mobilen Betonanlage von McCrory herzustellen, ohne Kompromisse bei Qualität oder Homogenität eingehen zu müssen.

Dank der Zuverlässigkeit des BHS-Mischers wurden alle zehn Sockel termingerecht fertiggestellt. Die Crossdykes Windfarm steht nun kurz vor der Fertigstellung.