Doppelwellen-Chargenmischer im Einsatz bei Tesla Gigafactory in Grünheide

September 2020

Die Referenz auf einen Blick

Projekt:

Herstellung von hochwertigem Beton für den Bau der Tesla Gigafactory

Technologie:

Revision und Überholung Mischer DKXS 3.0

Einsatzort:

Grünheide, Deutschland

Branche:

Baustoffe

Anwendung:

Beton

Lösung:

After Sales & Services: Lieferung und Montage von Original-Ersatzteilen für DKXS 3.0

Auf Deutschlands imposantester Baustelle im brandenburgischen Grünheide baut das US-amerikanische Unternehmen Tesla seine neuste Gigafabrik für E-Autos. Das milliardenschwere Projekt soll in Rekordzeit fertiggestellt werden, die ersten Elektroautos bereits im Sommer 2021 vom Band rollen. Der Bau dieser Riesenfabrik verschlingt Unmengen an Beton – um die benötigte Menge zu gewährleisten, verlassen sich die beteiligten Anlagenbetreiber auch auf Hochleistungsmischer von BHS-Sonthofen. Doch was, wenn für diese Mischer ein Ersatzteil benötigt wird? In diesem Fall zählt jede Sekunde.

In zeitkritischen Bauprojekten haben selbst Kleinstteile eine große Auswirkung, wenn sie nicht mehr funktionieren. Im Notfall kommt es vor allem auf eines an: Die Ausfallzeiten der betroffenen Anlage auf ein Minimum zu reduzieren. Im Falle des Baus der Tesla Gigafactory gelang dies dank des zuverlässigen und schnellen After Sales-Services von BHS-Sonthofen.

Eckhard Rößner, zuständig für den Außendienst für die Misch- und Zerkleinerungstechnik im Gebiet der neuen Bundesländer, erklärt: „Auch die zuverlässigsten Maschinen benötigen nach einer gewissen Zeit Ersatzteile und Service. In diesem Fall handelte es sich um einen Doppelwellen-Chargenmischer vom Typ DKXS 3.0, bei dem dringend eine Revision und Überholung erforderlich war.“ Die Herausforderung: Die Ersatzlieferung musste äußerst kurzfristig erfolgen, damit die Betonproduktion für den Bau der Tesla-Fabrik nicht ins Stocken geriet.

„Dank unserer hohen Lagerverfügbarkeit an Original-Ersatzteilen und unserer effizienten Produktionsabläufe ist es uns gelungen, die benötigten Ersatzteile innerhalb von nur zwei Tagen ab Auftragserteilung zu liefern“, beschreibt Rößner. „Da unsere Original-Ersatzteile zudem perfekt auf unsere Maschinen und Anlagen abgestimmt sind, lassen sie sich passgenau und problemlos einbauen und entsprechen zudem höchsten Qualitätsanforderungen – damit stellen wir kurze Ausfallzeiten und folglich eine hohe Verfügbarkeit der Produktion sicher.“