Rotorshredder (RS)

Der Alles-Könner

Bild zeigt einen Rotorshredder (RS) zum Zerkleinern, Aufschließen und Vereinzeln

Der BHS Rotorshredder (Typ RS) zerkleinert, vereinzelt und schließt auf. Die Zerkleinerungswerkzeuge üben durch Prall-, Schlag- und Scherkräfte eine sehr intensive Beanspruchung auf das Aufgabegut aus. Das Ergebnis ist eine selektive Zerkleinerung mit folgenden Besonderheiten:

  • Stückgrößen werden zielgerecht reduziert
  • Materialverbunde werden getrennt
  • Sprödharte Stoffe werden stark zerkleinert
  • Metalle werden freigelegt und abgereinigt
  • Verhakte Materialien werden vereinzelt 

Die Zerkleinerungswerkzeuge bestehen aus mehren robusten Schlägern, die an einer schnell drehenden, vertikalen Welle flexibel befestigt sind. Sie sind langlebig und müssen weder nachgestellt noch geschärft werden. Die Maschine arbeitet kontinuierlich. Sobald das Aufgabegut eine Soll-Zerkleinerungsgröße erreicht hat, verlässt es die Maschine ohne Zwang durch entsprechend gestaltete Rostsegmente. So wird unnötiger Energieaufwand vermieden. Hauptanwendung in der Recyclingindustrie ist die Aufbereitung von metallhaltigen Stoffen aller Art. Aber auch Gewerbemüll, Holz, Papier und andere Abfallstoffe werden zielgerecht zerkleinert.

Zerkleinerungsprozess am Beispiel einer Waschmaschine im Rotorshredder RS

1. Rotorshredder RS im Ruhezustand
Prozessgrafik 1 zeigt den Rotorshredder im Ruhezustand
2. Im Betrieb werden die Schläger durch die Fliehkraft horizontal ausgerichtet und stabilisiert.
Prozessgrafik 2 zeigt, wie im Betrieb die Arbeitswerkzeuge ("Schlegel") durch die Fliehkraft horizontal ausgerichtet und stabilisiert werden.
3. Das zugeführte Aufgabegut wird beim Eintritt in den Schlagraum intensiv zerkleinert.
Prozessgrafik 3 zeigt, wie die zugeführte Waschmaschine beim Eintritt in den Schlagkreis der Arbeitswerkzeuge intensiv zerkleinert wird.
4. Nach nur wenigen Sekunden verlässt das zielgerecht aufbereitete Material den Arbeitsraum durch den Spaltrost.
Prozessgrafik 4 zeigt, wie nach nur wenigen Sekunden die zielgerecht aufbereitete Waschmaschine den Arbeitsraum durch den Spaltrost verlässt.

Der Zerkleinerungsgrad und die Intensität der Beanspruchung kann variabel eingestellt werden. Es stehen drei Maschinenbaugrößen zur Verfügung. Der Innenraum des Rotorshredders ist durch zwei große Türen für Wartungsarbeiten sehr leicht zugänglich. Optional kann der Rotorshredder mit einem Schwungrad ausgestattet werden, um mechanische und elektrische Belastungsspitzen auszugleichen.

In unserem BHS Technikum in Sonthofen können mit dem Rotorshredder (Typ RS) jederzeit großtechnische Versuche mit kundeneigenem Material durchgeführt werden.

Einsatz eines Rotorshredders in einer rumänischen Aufbereitungsanlage für Elektronikschrott
Einsatz eines Rotorshredders in einer rumänischen Aufbereitungsanlage für Elektronikschrott
Rotorshredder ohne Schallschutzeinhausung beim Aufbau einer WEEE Recyclinganlage in Norddeutschland
Rotorshredder ohne Schallschutzeinhausung beim Aufbau einer WEEE Recyclinganlage in Norddeutschland
Online Kontaktanfrage
Angabe überprüfen
Angabe überprüfen

Downloads

Prospekt "Rotorshredder (RS)" (PDF / 1.6 MB)
Prospekt "Rotorshredder (RS)"

Produktprospekt zum Rotorshredder (RS)

Größe: 1.6 MB
Technisches Datenblatt "Rotorshredder (RS)" (PDF / 189 KB)
Technisches Datenblatt "Rotorshredder (RS)"

Technische Daten zum Rotorshredder (RS)

Größe: 189 KB

Vorteile

  • Selektive Zerkleinerung
  • Hohe Durchsatzleistung
  • Langlebig gestaltete Werkzeuge
  • Große Anwendungsbreite 
  • Geringer Energieeinsatz
  • Kontinuierliche Betriebsweise
  • Wartungsfreundlich

BHS Technikum Recyclingtechnik

Link zu Versuche im BHS Technikum

Fachartikel

Effiziente Metallseparation durch Trockenaufbereitung von Edelstahlschlacken

stahl und eisen
05 / 2014 (S. 82-86)
Mai 2014
PDF (0.9 MB)
Effiziente Metallseparation durch Trockenaufbereitung von Edelstahlschlacken

Die bei der Herstellung von Edelstahl im Elektrolichtbogenofen entstehende Schlacke enthält wertvolle Rohstoffe, die nach Möglichkeit wieder in die Schmelze zurückgeführt oder sinnvoll weiterverwendet werden sollen. Mit einer Aufbereitungsanlage bei Outokumpu Nirosta in Krefeld hat die ThyssenKrupp MillServices & Systems GmbH bewiesen, dass die Trockenaufbereitung der Schlacke wesentlich wirtschaftlicher und umweltfreundlicher ist als die Nassaufbereitung. Zentrales Element der Anlagentechnik ist die Prallzerkleinerung.

Größe: 0.9 MB

Mehr als eine Million Kühlgeräte wirtschaftlich recycelt

recovery
3 / 2014
Mai 2014
PDF (1.7 MB)
Mehr als eine Million Kühlgeräte wirtschaftlich recycelt

Bei dem Recyclingunternehmen H.J. Hansen A/S in Odense/Dänemark hat sich der BHS-Rotorshredder im praktischen Einsatz bei der mechanischen Zerkleinerung von Kühlgeräten bewährt. Seit der Inbetriebnahme hat die Maschine mehr als eine Million Geräte verarbeitet. Die Zwischenbilanz nach fünf Jahren ist durchweg positiv!

Größe: 1.7 MB

Aufbereitung von Edelstahlschlacken

UmweltMagazin
4/5 2014 (Mai)
April 2014
PDF (616 KB)
Aufbereitung von Edelstahlschlacken

Die bei der Herstellung von Edelstahl entstehende Schlacke enthält wertvolle Rohstoffe. Bei deren Recycling hat sich die Trockenaufbereitung als wirtschaftlicher und umweltfreundlicher als die Nassaufbereitung erwiesen. Zentrales Element der Anlagentechnik ist die Prallzerkleinerung.

Größe: 616 KB
OK
Wir verwenden Cookies, um die Webseite bestmöglich an die Bedürfnisse unserer Besucher anpassen zu können. Bei Verwendung unserer Webseite stimmen Sie zu, dass Cookies auf Ihrem Computer gespeichert werden. Datenschutz