Biogrinder (RBG)

Biomasse - Substrate effizient aufbereiten

Der BHS Biogrinder dient zur effizienten Aufbereitung von Biomasse für die Biogaserzeugung. Die Maschine bewirkt eine intensive mechanische Vorbehandlung der Energiepflanzen, so dass die Gasausbeute beschleunigt und der gesamte Fermentationsprozess stabilisiert wird. Der Biogrinder arbeitet kontinuierlich, er ist robust gebaut, einfach zu bedienen und wartungsfreundlich.

Als Ergebnis erhält man ein homogen zerkleinertes, flockiges und stark aufgefasertes Substrat mit großer Partikeloberfläche. Im Fermenter wird dadurch die Gasproduktion der Mikro-Organismen wesentlich beschleunigt. Auch schwer oder überhaupt nicht verwertbares Aufgabegut wird aufgeschlossen. Dies erlaubt den Zugang zu preiswerten Rohstoffen. Weitere Vorteile ergeben sich beim Rühraufwand und bei der Reduzierung von Schwimmschichten.

Biogrinder (RBG) zur Substrataufbereitung
Biogrinder (RBG) zur Substrataufbereitung

Das Aufgabegut wird dem Biogrinder mittig von oben zugeführt. Im Innern der Maschine befindet sich ein schnell laufender Rotor mit vertikaler Welle. Der Rotor ist sternförmig ausgebildet und verfügt über massive Zerkleinerungswerkzeuge, die flexibel gelagert sind. Die Werkzeuge sind einfach gestaltet und verfügen über lange Standzeiten. Das Aufgabegut wird durch Zentrifugalkräfte nach außen beschleunigt und im Spalt zwischen den rotierenden Werkzeugen und den feststehenden Statorleisten durch Prall-, Schlag- und Scherkräfte intensiv beansprucht. Über großzügig dimensionierte Öffnungen wird das Endprodukt nach unten ausgetragen.

Der Zerkleinerungsgrad und die Intensität der Beanspruchung kann über die Rotordrehzahl und die Anzahl der eingebauten Werkzeuge eingestellt werden. Je nach Anlagengröße und gewünschter Durchsatzleistung stehen zwei Baugrößen zur Verfügung. Mit einer Leistung von 37 kW bzw. 45 kW erzielt der kleinere Biogrinder vom Typ RGB 06 einen Durchsatz von vier bis acht Tonnen pro Stunde, je nach Aufgabematerial. Der größere Biogrinder vom Typ RBG 08 kann alternativ mit 55 kW bzw. 75 kW Antriebsleistung ausgestattet werden und verarbeitet damit etwa sechs bis zwölf Tonnen pro Stunde, je nach Aufgabematerial.

Vergleich von Substratbeschaffenheiten

Mais-Substrat (unbehandelt)
Mais-Substrat (unbehandelt)
Mais-Substrat (gemahlen im Biogrinder)
Mais-Substrat (gemahlen im Biogrinder)
Gras-Substrat (unbehandelt)
Gras-Substrat (unbehandelt)
Gras-Substrat (gemahlen im Biogrinder)
Gras-Substrat (gemahlen im Biogrinder)
Grünroggen-Substrat (unbehandelt)
Grünroggen-Substrat (unbehandelt)
Grünroggen-Substrat (gemahlen im Biogrinder)
Grünroggen-Substrat (gemahlen im Biogrinder)
Biomüll (unbehandelt)
Biomüll (unbehandelt)
Biomüll (gemahlen im Biogrinder)
Biomüll (gemahlen im Biogrinder)

Video "Aus Biomüll wird Biogas"

Video "Substrate effizient aufbereiten"

Online Kontaktanfrage
Angabe überprüfen
Angabe überprüfen

Downloads

Prospekt "Biogrinder (RBG)" (PDF / 1.8 MB)
Prospekt "Biogrinder (RBG)"

Produktprospekt zum Biogrinder (RBG)

Größe: 1.8 MB
Technisches Datenblatt "Biogrinder (RBG)" (PDF / 170 KB)
Technisches Datenblatt "Biogrinder (RBG)"

Technische Daten zum Biogrinder (RBG)

Größe: 170 KB

Vertriebspartner

Exklusiver Vertriebspartner in Deutschland:

MEBA GmbH
Emil-Eigner-Straße 1
86720 Nördlingen

Telefon: +49 9081 27214-00
Telefax: +49 9081 27214-19

E-Mail: info[@]meba-aufbereitung[.]de
www.meba-aufbereitung.de

Vorteile

  • Zerkleinerung und Homogenisierung des Aufgabeguts
  • Weitgehende Zerfaserung von Nachwachsenden Rohstoffen (NaWaRo)
  • Gesteigerte Methanausbeute durch beschleunigte Gasproduktion
  • Kürzere Rührzeiten und somit geringerer Stromverbrauch
  • Keine Schichtbildung im Fermenter
  • Zerkleinerung von Störstoffen wie Steine und Erdklumpen
  • Größere Rohstoffvielfalt
  • Wartungsfreundlich

Anwendungen

BHS Technikum Recyclingtechnik

Link zu Versuche im BHS Technikum

Fachartikel

Mehr Gasausbeute bei höherer Rohstoffvielfalt

UmweltMagazin
9 | 2014 (September)
September 2014
PDF (1.0 MB)
Mehr Gasausbeute bei höherer Rohstoffvielfalt

Die Erweiterung einer bestehenden Biogas-Anlage um einen Biogrinder von BHS-Sonthofen hat die Gasausbeute um 50 Prozent gesteigert. Es werden nun auch Materialien genutzt, die vorher nicht verarbeitet werden konnten, und die in keiner ethischen oder Flächenkonkurrenz mit anderen Stoffen stehen. Aufgrund geringer Kosten für das Aufgabematerial und gestiegener Erlöse aus dem Verkauf des Biogases amortisiert sich der Biogrinder innerhalb kurzer Zeit.

Größe: 1.0 MB

Flockig aufgefasert: Substrat-Zerkleinerung für Biogasanlagen

CITplus
Nr. 5-2012, Seite 36-37
Mai 2012
PDF (1.1 MB)
Flockig aufgefasert: Substrat-Zerkleinerung für Biogasanlagen

Die Praxis und eine Wissenschaftliche Studie bestätigen, dass eine vorgeschaltete Substrat-Zerkleinerung mit Hilfe einer adaptierten Zerkleinerungsmühle (Biogrinder) die Effizienz von Biogasanlagen verbessert.

Größe: 1.1 MB

Gas geben in Biogasanlagen

Schüttgut
Nr. 2-2012
April 2012
PDF (1.1 MB)
Gas geben in Biogasanlagen

Betreiber einer Biogasanlage legen in erster Linie Wert auf hohe Gaserträge. Damit trägt eine optimierte Produktivität je Zeiteinheit (höhere Raumlast) bei. Wie wissenschaftliche Studien zeigen, bewirkt eine vorgeschaltete Substrat-Zerkleinerung genau diesen Effekt.

Größe: 1.1 MB
OK
Wir verwenden Cookies, um die Webseite bestmöglich an die Bedürfnisse unserer Besucher anpassen zu können. Bei Verwendung unserer Webseite stimmen Sie zu, dass Cookies auf Ihrem Computer gespeichert werden. Datenschutz