Mischtechnik

Mischen - not impossible

Mischen ist ein systematisch gesteuerter Zufallsprozess. Es ist das Ziel eines Mischprozesses, mehrere Ausgangsstoffe mit jeweils verschiedenen Eigenschaften zu einem Stoff mit durchgehend gleicher Beschaffenheit zu vereinen. Bei einem Mischprozess mit maschineller Unterstützung werden die Ausgangsstoffe gezielt beschleunigt und relativ zueinander bewegt. Richtung und Intensität der jeweiligen Einzelbewegungen sollten möglichst vielfältig sein. So kann eine konstant hohe Homogenität nach kurzer Mischzeit zuverlässig erreicht werden. Weitere Aspekte sind eine schonende Behandlung des Mischguts und ein günstiger Energiewirkungsgrad. Bei einem dreidimensionalen Bewegungsprozess - wie bei BHS-Mischern üblich - können diese Ziele  besonders gut erreicht werden.

Mischprozesse können chargenweise oder kontinuierlich ablaufen. Eine besondere Herausforderung bei kontinuierlichen Verfahren ist die rezepturgenaue fortlaufende Verwiegung der zu mischenden Einzelkomponenten. Außerdem muss die gewünschte Homogenität in einer vorgegebenen kurzen Mischdurchlaufzeit sicher erreicht werden.

BHS Mischer bieten wir für chargenweise und für kontinuierliche Verfahren an. Sie sind geeignet für alle Aufgabenstellungen, bei denen Feststoffe - trocken oder feucht - aufbereitet werden. Hauptanwendung sind die Herstellung von Beton, Mörtel oder Zement. Aber auch im Bergbau, im Umwelt- und Entsorgungsbereich  sowie in der Nahrungsmittelindustrie bestehen vielfältige Einsatzmöglichkeiten.

Online Kontaktanfrage
Angabe überprüfen
Angabe überprüfen

BHS Technikum Mischtechnik

Link zu Versuche im BHS Technikum
OK
Wir verwenden Cookies, um die Webseite bestmöglich an die Bedürfnisse unserer Besucher anpassen zu können. Bei Verwendung unserer Webseite stimmen Sie zu, dass Cookies auf Ihrem Computer gespeichert werden. Datenschutz