Taktbandfilter (BF)

Sedimentierende Stoffe schonend filtrieren

Filtratsammelrohr mit Belüftungs- und Vakuumarmaturen an einem BHS Bandfilter
Filtratsammelrohr mit an einem BHS Bandfilter

Das BHS Taktbandfilter (Typ BF) ist ein kontinuierlich arbeitendes, horizontales Vakuumfilter, mit dem sedimentierende Feststoffe aus Suspensionen sicher und zugleich schonend abgetrennt werden. Der sich auf dem Band bildende Filterkuchen kann durch verschiedene Prozessschritte vielfältig weiterbehandelt werden. Dabei können die jeweiligen Filtrate getrennt erfasst und verarbeitet werden. Das BHS Bandfilter ist dadurch verfahrenstechnisch sehr vielseitig einsetzbar. 

Ein umlaufendes Band, das taktweise bewegt wird, ist das Filtermedium. Die Suspension wird in der Regel kontinuierlich aufgegeben. Die Vakuumschalen sind fest am Rahmen befestigt. Das Filtertuch zusammen mit der Suspension bewegt sich taktweise vorwärts. Bei jedem Taktstillstand wird das Filtrat nach unten abgesaugt. Danach wird das Vakuum unterbrochen. Dadurch wird das Filtertuch freigegeben und kann weitertransportiert werden.

Der Filterkuchen bildet sich auf dem Band, er kann durch Auswaschen (ggf. mehrfach und im Gegenstrom), Aufschlämmen, Dämpfen, Extraktion, Trockensaugen oder Pressen weiterbehandelt werden. Dabei können die Filtrate von jeder Vakuumschale getrennt erfasst und ohne Vermischung verfahrenstechnisch verarbeitet werden. An der Abnahmewalze wird der Filterkuchen abgeworfen. Die Tuchreinigung findet während des Bandrücklaufs statt.

Ausführungsvarianten

Neben der offenen Standardbauweise bieten wir das Vakuumbandfilter in folgenden Ausführungsvarianten an:

  • Geschlossene Haubenausführung über das gesamte Filter
  • Geschlossene Kastenausführung
  • Gas- und druckdichte Kastenausführung
  • Pharmaausführung
  • Antrieb in pneumatischer, hydraulischer oder elektrischer Ausführung
  • Werkstoffe für besondere Anforderungen
  • ATEX Ausführung
Taktbandfilter vom Typ BF 100-050 in Pharmaausführung. Die Pharmaausführung ist gemäß EN ISO 22716 zertifiziert und verfügt über geschliffene und polierte Oberflächen.
Taktbandfilter vom Typ BF 100-050 in Pharmaausführung
Geschlossene Ausführung eines taktenden Vakuumbandilters vom Typ BF 150-075B. Je nach Anforderung werden die Taktbandfilter in geschlossener Ausführung in Edelstahl oder Kunststoff ausgeführt und gewährleisten eine Gasdichtheit bis ± 100 mbar.
Geschlossene Ausführung eines taktenden Vakuumbandfilters vom Typ BF 150-075B
Zwei taktende Bandfilter vom Typ BF100-065 mit kundenspezifischer Haube in Kunststoff-Ausführung.
Zwei taktende Bandfilter vom Typ BF100-065 mit kundenspezifischer Haube in Kunststoff-Ausführung
Einer der größten, von BHS gebauten, Taktbandfilter vom Typ BF350-210 vor der Auslieferung Anfang 2006 mit 73,5 qm Filterfläche für eine Anwendung zur Herstellung mineralischer Flammschutzmittel
Einer der größten, von BHS gebauten, Taktbandfilter vom Typ BF350-210 vor der Auslieferung Anfang 2006

Betriebskriterien:

Arbeitsweise kontinuierlich
Betriebsdruck Vakuum
Betriebstemperatur bis 90 °C
Feststoffanteil (Suspension) bis 50 % (Gew.)
Kuchendicke bis 50 mm
Korngröße 1 - 100 μm
Filterleistung - Suspension bis zu 10 m³/m² h
Filterleistung - Feststoff trocken bis zu 1.000 kg/m² h
Aktive Filterfläche 0,1 - 144 m²
Online Kontaktanfrage
Angabe überprüfen
Angabe überprüfen

Downloads

Prospekt "Taktbandfilter (BF)" (PDF / 1.2 MB)
Prospekt "Taktbandfilter (BF)"

Produktprospekt zum Taktbandfilter (BF) als kontinuierlich arbeitendes, horizontales Vakuumfilter

Größe: 1.2 MB
Technisches Datenblatt "Taktbandfilter (BF)" (PDF / 104 KB)
Technisches Datenblatt "Taktbandfilter (BF)"

Technische Daten zum Taktbandfilter (BF) als kontinuierlich arbeitendes, horizontales Vakuumfilter

Größe: 104 KB
Fragebogen "Filtrationstechnik" (PDF / 27 KB)
Fragebogen "Filtrationstechnik"

Der Fragebogen zur Beschreibung Ihrer Filtrationsanwendung dient uns zur Spezifikation und Ausarbeitung eines Angebotes oder zur Durchführung von Filtrationsversuchen.

Größe: 27 KB

Vorteile

  • Kontinuierliche und vollautomatische Arbeitsweise
  • Verfahrenstechnische Vielseitigkeit
  • Hohe Durchsatzleistungen möglich
  • Geschlossene und gasdichte Betriebsweise möglich
  • Stationäre Vakuumschalen

BHS Technikum Filtrationstechnik

Link zu Versuche im BHS Technikum

Fachartikel

Cement production: using bypass dust to reduce energy costs

CEMENT INTERNATIONAL
No. 5/2016 (November/December)
November 2016
PDF (646 KB)
Cement production: using bypass dust to reduce energy costs

A new method makes it possible to use up to 100 % alternative fuels for clinker production and to recover the resulting bypass dust as a recyclable material. Indexing belt filters from BHS-Sonthofen enable the bypass dust obtained during the production of clinker to be completely reintroduced into the process when using up to 100 % of the more costeffective alternative fuels in cement kilns. Reintroduction of the recovered bypass dust increases cement production by up to 3 %. Proof that the method works reliably on a commercial scale has been provided by a new plant with an annual capacity of 20000 t.

Größe: 646 KB

Choosing a Fine-Particle Filtration System

Chemical Engineering Progress (CEP)
December 2014
Dezember 2014
PDF (4.4 MB)
Choosing a Fine-Particle Filtration System

Filtration technology has advanced to meet the demand to remove small particles at low concentrations. When designed ocrrectly, a candle filter or a pressure plate filter may be a more-efficient replacement for a traditional filtration scheme.

Größe: 4.4 MB

Framework for Selecting Solid-Liquid Filtration Technologies for Particle Fines Removal

Chemical Industry Digest
April 2014
April 2014
PDF (2.6 MB)
Framework for Selecting Solid-Liquid Filtration Technologies for Particle Fines Removal

In the manufacturing of chemicals, petrochemicals, pharmaceuticals, etc., after the initial mixing-reactions, there is always the necessity to remove the mother liquor from the process slurry. In some cases, the liquid is the valuable component, some cases it is the solids and in other cases it is both compounds. The nature of the requirements determines the type of equipment needed for the separation process. This paper provides an overview of separation equipment and then continues with a detailed view of technologies that can remove – recover small particle fines.

Größe: 2.6 MB
OK
Wir verwenden Cookies, um die Webseite bestmöglich an die Bedürfnisse unserer Besucher anpassen zu können. Bei Verwendung unserer Webseite stimmen Sie zu, dass Cookies auf Ihrem Computer gespeichert werden. Datenschutz