Holz

Klein machen ohne schneidende Werkzeuge

Altholz

Die Zusammensetzung von Altholz kann sehr vielfältig sein. Vor einer Verwertung in Feuerungsanlagen, in Brikettierpressen oder anderen Prozessstufen ist eine Aufbereitung erforderlich, um definierte Stückgrößen sowie sonstige gewünschte Eigenschaften zu erhalten.

Die Problematik bei herkömmlichen Zerkleinerungsmaschinen ist der Anteil an Fremdkörpern im Aufgabegut, die zu Maschineschäden und Ausfallzeiten der Anlage führen können. Speziell bei Altholz und Paletten beinhaltet das Aufgabegut viele Verbunde die mittels Nägeln, Winkeln oder anderen Hilfsmittel ausgeführt sind. Diese eisenhaltigen Stoffe müssen daher nach der Zerkleinerung frei vorliegen, damit die Abscheidung effektiv arbeiten kann. Mit Hilfe des BHS Rotorshredder (Typ RS), ist es möglich das Material so aufzubereiten, dass sich das spröde Holz optimal vom Metall löst und mittels Metalltrennverfahren aussortiert werden kann. Ein weiterer Vorteil ist eine weitgehende Zerfaserung der Holzbestandteile.

Zerfasertes Altholz und heraussortierter Metallanteil nach dem Rotorshredder
Zerkleinertes Material
Online Kontaktanfrage
Angabe überprüfen
Angabe überprüfen

Downloads

Prospekt "Rotorshredder (RS)" (PDF / 1.6 MB)
Prospekt "Rotorshredder (RS)"

Produktprospekt zum Rotorshredder (RS)

Größe: 1.6 MB
Prospekt "Universal-Shredder (NGU)" (PDF / 1.7 MB)
Prospekt "Universal-Shredder (NGU)"

Produktprospekt zum Universal-Shredder (NGU)

Größe: 1.7 MB

Vorteile BHS Recyclingtechnik

  • Hoher Materialaufschluss
  • Effektive Abscheidung von Fremdkörpern
  • Hervorragende Holzzerfaserung
  • Geringe Verschleißkosten durch Prallzerkleinerung
  • Einfache Wartung
  • Geschulte Serviceorganisation

BHS Technikum Recyclingtechnik

Link zu Versuche im BHS Technikum
OK
Wir verwenden Cookies, um die Webseite bestmöglich an die Bedürfnisse unserer Besucher anpassen zu können. Bei Verwendung unserer Webseite stimmen Sie zu, dass Cookies auf Ihrem Computer gespeichert werden. Datenschutz