Synthetische Wirkstoffe

Sichere Erfüllung aller Anforderungen

Bei der Herstellung von synthetischen Wirkstoffen werden höchste Anforderungen in Bezug auf Reinheit, optimale Kuchenbildung und Filtrattrennung gestellt. Unsere Filtersysteme Autopress (Typ AP), Taktbandfilter (Typ BF) und Druckdrehfilter (Typ RPF) sind besonders für dieses Einsatzgebiet geeignet und bieten:

  • Chargenweise oder kontinuierliche Produktion
  • Druck- oder Vakuumfiltration
  • Klein- oder Massenproduktion
  • Variable Möglichkeiten zur Kuchenbehandlung
  • Gekapselte oder inertisierte Filterausführung

Neben den Forderungen an die Qualität des Endproduktes muss auch den wirtschaftlichen Aspekten des Betriebes Rechnung getragen werden. Durch modernste Maschinentechnik, günstige Betriebskosten und Kompetenz in der Verfahrenstechnik erfüllen unsere Systeme diese beiden Kriterien.

Online Kontaktanfrage
Angabe überprüfen
Angabe überprüfen

Downloads

Prospekt "Taktbandfilter (BF)" (PDF / 1.2 MB)
Prospekt "Taktbandfilter (BF)"

Produktprospekt zum Taktbandfilter (BF) als kontinuierlich arbeitendes, horizontales Vakuumfilter

Größe: 1.2 MB
Prospekt "Druckdrehfilter (RPF)" (PDF / 1.4 MB)
Prospekt "Druckdrehfilter (RPF)"

Produktprospekt zum Druckdrehfilter (RPF)

Größe: 1.4 MB

Vorteile BHS Filtrationstechnik

  • Höchste Qualität der Endprodukte
  • Pharmakonforme Maschinenausführung
  • Mehrfache Möglichkeiten zur Kuchenbehandlung
  • Validierungskonformität
  • Chargenweise oder kontinuierliche Betriebsweise
  • Geschulte Serviceorganisation

Anwendungen

  • Virustatika
  • Astmatikum
  • Hormonderivate
  • Orlistate
  • Statine

BHS Technikum Filtrationstechnik

Link zu Versuche im BHS Technikum

Fachartikel

Thin-cake filtration technology to meet full containment for air-sensitive and toxic chemical and pharmaceutical production

PharmaChem
1/2 2016 (January/February)
Februar 2016
PDF (3.5 MB)
Thin-cake filtration technology to meet full containment for air-sensitive and toxic chemical and pharmaceutical production

In many chemical and pharmaceutical processes, solid-liquid separation, cake washing and drying steps directly impact the effectiveness of the production operation. Further complicating these operations is the nature of the process and especially if the process is air-sensitive or toxic. This article discusses the choice of thin-cake (2-25 mm) pressure separation technology for full containment, no residual heel and their benefits to optimizing the effectiveness of the production process. For full containment, the paper then continues with a discussion of clean-in-place operations to meet current Good Manufacturing Practices (cGMP) guidelines including riboflavin test, validations and ANSI/ISA S88 and IEC 61512-1 batch process control systems.

Größe: 3.5 MB

Druckdrehfilter für die chemische Industrie: Atmosphärischer Produktaustrag

CITplus
10/2012
Oktober 2012
PDF (232 KB)
Druckdrehfilter für die chemische Industrie: Atmosphärischer Produktaustrag

BHS-Sonthofen hat kürzlich fünf Druckdrehfilter vom Typ RPF X 20 an einen Kunden in China ausgeliefert. Sie werden bei der Herstellung von Kunststoff-Vorprodukten eingesetzt; bezogen auf die Durchsatzleistung sind sie die weltweit größten je gebauten Druckdrehfilter.

Größe: 232 KB

A Review of Filter Press Basics Versus Alternative Technologies

PharmaChem
Mai 2008 - 33
Mai 2008
PDF (323 KB)
A Review of Filter Press Basics Versus Alternative Technologies

Filtration experts, over the years, have discussed and debated filter presses and have indicated that soon they would be a thing of the past; the last filter press would be replaced by more modern equipment. Given that filter presses were amongst the oldest mechanical dewatering devices, this was a fairly plausible suggestion. However, now, almost half a century later, any chemical engineering exhibition shows that filter presses are alive and well and are going to be around for years to come. True, they look different from the ones in the 1950’s, but essentially they are still the same device. Their continued presence is a tribute to the filter press manufacturers who embraced new materials and upgraded the mechanics and configurations. However, the basics are still the same and much of the issues surrounding filter presses remain valid.

Größe: 323 KB
OK
Wir verwenden Cookies, um die Webseite bestmöglich an die Bedürfnisse unserer Besucher anpassen zu können. Bei Verwendung unserer Webseite stimmen Sie zu, dass Cookies auf Ihrem Computer gespeichert werden. Datenschutz