16.12.2011

BHS liefert die weltweit größten Druckdrehfilter aus

Einer der weltweit größten Druckdrehfilter vom Typ RPF X 20

Einer der weltweit größten Druckdrehfilter vom Typ RPF X 20 mit 9,0 m² Filterfläche

Kürzlich hat BHS einen neuen Rekord aufgestellt: Mit der Erweiterung der Druckdrehfilterreihe durch das neue X 20 Filter stehen nun 9 m² Filterfläche pro Maschine zur Verfügung. Ende November 2011 hat BHS-Sonthofen fünf Druckdrehfilter vom Typ RPF X 20 an einen Kunden in China ausgeliefert. Bei der Herstellung von Kunststoff-Vorprodukten des chinesischen Kunden werden bis zu 225 m³ Suspension pro Filter und Stunde filtriert, dies entspricht einer Feststoffmenge von rund 100 t pro Filter und Stunde. Damit bietet BHS als weltweit einziger Hersteller Druckdrehfilter mit atmosphärischem Austrag in dieser Größenordnung an.

Bisher war der Typ C 16 mit einer Filterfläche von 7,7 m² die größte Anlage der Baureihe RPF. Bei dem neuen Typ X 20 hat BHS die Filterfläche um fast 20 Prozent erhöht. Zugleich verfügt er über einen geringeren Trommeldurchmesser als der Typ C 16, dies erlaubt einen hohen Betriebsdruck und mindert Wartungskosten.

Die Druckdrehfilter arbeiten bei bis zu 160 °C Betriebstemperatur und 7 bar (g) Betriebsdruck. Dementsprechend anspruchsvoll ist die maschinentechnische Konstruktion, denn bei einem Trommeldurchmesser von 1,8 m und einer aktiven Länge von 2 m muss das System hohe Belastungen aufnehmen. Mit modernsten Berechnungs- und Produktionsverfahren realisiert BHS High-Tech im Maschinenbau: In jedem der rund 35 t wiegenden Filtersysteme sind etwa 20 t Edelstahl verarbeitetet.

Druckdrehfilter können für nahezu alle filtrierbaren Suspensionen eingesetzt werden. Als Hochleistungsfilter eignen sie sich ganz besonders für die exakte Abtrennung von schwierig filtrierbaren Produkten. Auch bei komplexen Produktionsprozessen, für die andere Filterverfahren nicht geeignet sind, haben sie sich bewährt.

Mitarbeiter der Montagecrew in der Filter-Endmontage sind stolz auf ihre monatelange Arbeit

Stolz auf ihre monatelange Arbeit: Xaver Götzfried (links) und Dominik Lipp stellvertretend für die Crew in der Filter-Endmontage

Online Kontaktanfrage
Angabe überprüfen
Angabe überprüfen
OK
Wir verwenden Cookies, um die Webseite bestmöglich an die Bedürfnisse unserer Besucher anpassen zu können. Bei Verwendung unserer Webseite stimmen Sie zu, dass Cookies auf Ihrem Computer gespeichert werden. Datenschutz